Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroffen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Nemo-Aktiv » Fr 19. Sep 2014, 20:45

Muss ein Reviewer eigentlich allen NA auch nachkommen?
Also ich weiß ja nicht was ein Reviewer so für Spielregeln hat, aber ich würde schon mal jeden NA des Owners ignorieren, um solchen Trotzreaktionen nicht noch mehr Nährboden zu geben. Man stelle sich mal vor, der lässt 50 Caches von 20 verschiedenen Ownern archivieren und davon wiederum werden 5 Betroffene auch bockig und ziehen die gleiche Show ab. :???:

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von radioscout » Fr 19. Sep 2014, 20:58

Dann freuen sich die Heimatzonenfreihaltestatisten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Zappo » Fr 19. Sep 2014, 21:15

...ich verstehe natürlich trotzdem nicht, warum man dem Reviewer nicht Bescheid geben kann, daß die "Anschuldigungen" nicht stimmen. Ein "Nein, da ist nix abgesperrt" und "Nein, die Kritzeleien haben mit dem Cache/mir nix zu tun" wäre ja in dem -evtl. zutreffenden- Falle ja nicht verkehrt.

Wenn der Reviewer trotz nachweislicher Falschinformation den Anschwärzungen des Anonymus mehr Glauben schenkt als dem Owner, wäre er durchaus in Erklärungsnot.

Statt DEN Wind in der Gemeinde zu machen, würde ich da anders reagieren.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Mark » Fr 19. Sep 2014, 21:16

Ja, doch. Die werden sich wahnsinnig freuen, wenn ihre Homezone wegen eines Schaufeldiebstahls leerarchiviert wird.

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroffen

Beitrag von BenOw » Fr 19. Sep 2014, 21:24

Wenn der Cache Regeln der Listingplattform verletzt hat, dann hat diese das Recht, den Cache aus ihrer Liste zu löschen. Egal, wie das mitgeteilt wird.

Zieht die Regelwidrigkeit das ganze Hobby Geocachen in den Dreck (wird z.B. fremdes Eigentum verletzt/beschädigt), dann gehört der Cache auf keiner Plattform gelistet.

JEDER hat das Recht, einen NA zu loggen und/oder einen Reviewer bzw. die Listingplattform selbst einzuschalten. Das ist ja erstmal eine Aufforderung zum Nachsehen durch berufene Stellen. Hier gehts nicht um "wir" (Cacher) gegen "sie" (die bösen Reviewer). Wenn einer meint, nur mit regelwidrigen Caches Favoritenpunkte als Belohnung (für irgendeine Statistik?) zu bekommen, dann muss er damit rechnen, dass ihm das gesperrt wird.

Der Owner hat genau gar keinen echten Schaden davon. Das einzige, was wohl verletzt wurde, war sein Ego - aber was für ein fehlgeleitetes Selbstverständnis ist das denn? Dass er sich zudem dann so aufführt, ist unterirdischstes Kindergarten-Niveau.

Falls er aber jetzt tatsächlich regelwidrige Caches sucht und für deren Beseitigung sorgt, tut diese Bereinigung dem Hobby vielleicht ganz gut. Die Begründung dafür ist jedoch moralisch verwerflich.

Zudem gilt:
• regelwidrige Caches sind nicht automatisch bessere Caches, auch nicht "die meisten".
• regelkonforme Caches sind nicht automatisch schlechtere Caches, auch nicht "die meisten".
• Favoritenpunkte sagen nichts aus.
• Jeder darf und soll regelwidrige Caches melden.

Nur wenn sich ein Klima der Offenheit - in jeder Hinsicht - durchsetzt, ist eine Qualitätsverbesserung möglich. Drohungen gegen NA-Logger oder Auf-Regeln-Hinweiser sind leider (auch im realen Leben) häufig, genau das führt aber zu einer angstvollen Atmosphäre, in der die Starken gegen die Schwachen gewinnen. Regeln sind u.a. dafür da, dass die Schwachen (oder das Gut, dass sich nicht selbst wehren kann, z.B. "die Umwelt" bzw. "das Hobby Geocachen") geschützt werden. Dafür als Gleichgestellter (Mitbürger, Mitcacher) einzutreten, kann man auch Zivilcourage nennen.

Viele schauen einfach darüber hinweg, sei es aus Unkenntnis, Bequemlichkeit oder eigener "Verachtung" der gemeinsamen Regeln. Fragt sich, was schlimmer ist.

Freilich kann man es auch übertreiben. Aber ein Blockwart - also jemand, der im Auftrag einer menschenverachtenden Ideologie geradezu hinterherspioniert - ist was anderes. Der beschriebene Owner droht in seiner völlig überzogenen Reaktion leider genau das an.

Die Drohung ist leider verbreitet, sowas habe ich auch schon von anderen gehört, mit denen ich über ihre Sch****-Caches sprach (aber auch in Real-Life über diverse Dinge, z.B. massivem Ölverlust am Auto, Parken auf dem Gehweg, Parken auf Behindertenparkplätzen, Parken vor Garagen von Einsatzfahrzeugen). Solche Leute kann ich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr ernst nehmen...

[N.B.: ich stimme HansHafen mit seinen beiden Vorpostings vollinhaltlich zu]

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von BenOw » Fr 19. Sep 2014, 21:32

Nemo-Aktiv hat geschrieben:Muss ein Reviewer eigentlich allen NA auch nachkommen?
Nein. Er wird durch diesen Logtyp nur informiert und wird sich ein eigenes Bild von der Sache machen.

Eigentlich ist das der einzig effektive Weg, den man bei einem problematischen Cache beschreiten kann und gleichzeitig alle betroffenen Parteien fair informiert. Der Owner kann dem Reviewer jederzeit auch seine Sicht der Dinge darlegen.

Hat er Mist gebaut, soll er gefälligst dazu stehen. Wenn nicht, kann er's ja kontern. Alles easy...(sic!).

Warum ein NA als persönlicher Angriff aufgefasst wird/werden muss, weiß ich auch nicht. Kindergarten nicht gefestigter Egos vermutlich...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von radioscout » Fr 19. Sep 2014, 21:34

Warum schaut der Owner nicht einfach ins Auditlog? Dann weiß er, wer es war.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 868
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Lindencacher » Fr 19. Sep 2014, 21:45

Hi,
radioscout hat geschrieben:Warum schaut der Owner nicht einfach ins Auditlog? Dann weiß er, wer es war.
woher soll er das wissen?
Andreas

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Zappo » Fr 19. Sep 2014, 21:47

BenOw hat geschrieben:....Warum ein NA als persönlicher Angriff aufgefasst wird/werden muss, weiß ich auch nicht...
Naja, ein NA von ner Sockenpuppe? Das trifft auch bei mir auf keinen Beifall. Wenn jemand auf ne Verfehlung an einem meiner Caches hinweisen will oder meint, es zu müssen, dann kann er mir ne Mail schreiben.

Für ne Sockenpuppe fehlt mir jegliches Verständnis. Und wenn der Reviewer gut beraten wäre, würde er als erstes den Klarnamen einfordern und die Wahrheit zu ermitteln suchen - SO wird dem Kindergarten Tür und Tor geöffnet.

Ich finde das hochgradig feige, verachtenswürdig - und unnötig. Wenn es wirklich Reklamationen gibt, kann man die offen sagen - alles andere heißt, sich "dem Druck der Straße" * zu beugen. In dem Moment, in dem ne Sockenpuppe vorgeschoben wird, ist für mich klar, daß es eben NICHT um Sachliches geht.

Und da lässt sich m.E. der Reviewer für ein dreckiges Spiel instrumentalisieren.

Gruß Zappo

*daß ich DAS mal schreiben würde :D :D :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Nemo-Aktiv » Fr 19. Sep 2014, 21:55

Vielleicht weiß der Reviewer ja wer es war und behält es lieber für sich?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder