Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

konkrete kaufempfehlungen?

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Benutzeravatar
wingster
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Sa 4. Dez 2004, 18:26

konkrete kaufempfehlungen?

Beitrag von wingster »

jetzt mal butter bei die fische...

super lange threads, selbstbau-prototypen, super-teuer, qualmende leds... :shock:

gibt es denn nicht einfach eine simple aktuelle kaufempfehlung für eine taschenlampe und eine stirnlampe? nix extremes, sollte auch für den "normalen" gebrauch tauglich sein...

evtl. gestaffelt nach preis? low-, mid-, high-price, meinetwegen auch "geld-spielt-keine-rolle" (obwohl für mich leider nicht interessant :cry: )

hier ist doch die geballte erfahrung versammelt, und auseinandergenommen habt ihr ja auch schon alles... :wink:

wingster
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: konkrete kaufempfehlungen?

Beitrag von Starglider »

wingster hat geschrieben:hier ist doch die geballte erfahrung versammelt, und auseinandergenommen habt ihr ja auch schon alles... :wink:
...und das meiste davon war leider schon vorher Schrott :(

Ich suche auch noch eine günstige LED-Stirnlampe mit geregelter
Stromversorgung. Sonst muß sie eigentlich gar nichts können.
Naja, einen Regenguss sollte sie schon aushalten.
-+o Signaturen sind doof! o+-
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Man braucht eigentlich nur 2 Sachen:

- eine Stirnlampe
- und eine Suchlampe

Stirnlampe:
Das beste Preis/Leistungsverhältnis hat immernoch die umgebaute Petzl Zoom. Gute Stirnlampen fangen leider erst bei 50 EUR an, aber wenn man ein bisschen löten kann, dann hat man eine sehr tolle Lampe für nur 30 EUR. Wichtig! Die Lumiled würde ich hier nicht mehr verbauen - viel mehr Licht als 20 weisse LEDs bringt die nicht, sie ist teuer und man hat ein Wärmeproblem.

Suchlampe:
Hier empfiehlt sich die Maglite 4D mit 1,2 V Akkus und der Xenonbirne für die 3D. Rechnung: 4 x 1,2 V = 4,6 V entspricht ungefähr 4,5 V von 3 D-Zellen. Man hat eine helle, stabile Lampe die man auch noch aufladen kann. Das ist jetzt allerdings schon eine etwas teure Lösung (Maglite ca. 40 EUR + Birne ca. 5 EUR + Akkus).
Bild
Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf »

Klare Kaufempfehlung...

LED-Stirnlampe 8-LED wasserdicht - € 8,90

http://www.bw-discount.de

Und die haben noch mehr super sachen wie z.B.:

Spitzen Schuhe - unser halbes Team ist damit ausgerüstet - zur vollsten Zufriedenheit.[/url]
Keine Macht Den Zahlen
Benutzeravatar
wingster
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Sa 4. Dez 2004, 18:26

Beitrag von wingster »

teamguzbach.org hat geschrieben:Das beste Preis/Leistungsverhältnis hat immernoch die umgebaute Petzl Zoom.
da fängt es doch schon wieder an... :wink:

wie sieht denn so ein umbau aus? gibt es den fertig, ist der von laien durchführbar? ist er wirklich nötig?

was ist von "normalen" led-stirnlampen (petzl tikka plus?) um 35,- euro zu halten?

mag4d ist ja auch was falls man sich mal verteidigen muss im wald... :shock: gibt es noch was im bereich handlich (led?), das hauptproblem, soweit ich es aus den diversen threads rauslesen konnte, ist ja wohl die fokusierbarkeit (und somit die reflektorsuche...), gibt es da lösungen ??? wie lange macht die 4d mit akkus und der xenon birne licht?

aber schon mal danke für die schnelle und konkrete antwort!

wingster
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24665
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

In kürze soll doch eine super Stirnlampe von Petzl kommen. 3 W LED dimmbar.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13344
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

teamguzbach.org hat geschrieben: Hier empfiehlt sich die Maglite 4D mit 1,2 V Akkus und der Xenonbirne für die 3D.
Auch meine Empfehlung. Wenns noch besser sein soll die 5D mit Akkus und der 3-Watt-LED für die 4D. Wenns billiger sein soll eine 3D mit guten Batterien aus dem Baumarkt.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Bezüglich Stirnlampe im Budget-Bereich kenne ich nix annähernd so gutes wie die Dorcy, ich habe sie vor einiger Zeit mei http://www.lauche-maas.de für EUR 9.- gekauft. Hat drei wirklich helle LEDs, ist extrem leicht und ist verstellbar. Man kann sie vom Stirnband abnehmen bzw. die Halterung an ein auf ein Baseballcap genähtes Gumiband clippen, dann ist die Lampe in idealem Winkel an der Mütze. Die Batterien liegen so nah wie möglich an der Stirn, dadurch bemerkt man fast garnicht, dass das Teil da ist. Außer dadurch, dass es hell ist.

Kommt natürlich nicht gegen die ganzen Umbauten an, aber: Kaufen, Batterien rein, freuen.

Von der Stirnlampe vom Penny war ich so mittel enttäuscht und von den "Riesenameisenleuchten" von Lidl war ich persönlich total enttäuscht. Ich fand die für mich untragbar, einfach unangenehm. Die verschiedenen schaltbaren LEDs und Halogenlampen fand ich reichlich nutzlos, die machen IMHO erst in größeren Dimensionen (siehe Umbau von Philipp) Sinn.

Konkret:
- Du willst eine Lampe, damit Du nicht mehr stolperst? Dada
- Du willst die nonplusultra Stirnlampe, mit der man auch mal wirklich hell machen kann? Siehe Umbau Philipp
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

wingster hat geschrieben:wie sieht denn so ein umbau aus? gibt es den fertig, ist der von laien durchführbar? ist er wirklich nötig?
Das sieht ca. so aus - man kann und sollte da noch mehr LEDs reinbauen. Nötig ist der Umbau, weil die normale Zoom nicht viel mit dem Umbau gemeinsam hat ausser dem Gehäuse.
Bild

wingster hat geschrieben:was ist von "normalen" led-stirnlampen (petzl tikka plus?) um 35,- euro zu halten?
Die ist einfach zu teuer - die Dinger die Team-Crossgolf und Schnüffelstück genannt haben sind da die bessere, billigere und hellere Variante.

Der unterschied zwischen 3-8 LEDs und >20 LEDs ist einfach. Mit wenig LEDs muss man ab und zu die Suchlampe anmachen, weil man zu wenig Licht hat. Im Gestrüpp/dichten Wald/sonstwo reicht das wenige Licht oft nicht aus. Ja ich hab auch so eine "kleine" LED Stirnlampe.
Ich hab schon viele Sachen gebaut, aber ich war noch nie so überzeugt von einem Ding wie diesem Zoom Umbau.
wingster hat geschrieben:das hauptproblem, soweit ich es aus den diversen threads rauslesen konnte, ist ja wohl die fokusierbarkeit (und somit die reflektorsuche...), gibt es da lösungen ??? wie lange macht die 4d mit akkus und der xenon birne licht?
Die Frage mit der Laufzeit kann ich nicht beantworten. Bei den LEDs gibt's auch die Frage der Helligkeit. Eine 3W Lumiled in einer Maglite lässt sich auch gut fokussieren, aber die 3D Xenonbirne steht der Lumiled in Sachen Helligkeit nicht wirklich viel nach.
Ich würde empfehlen eine Maglite zu kaufen, das auszuprobieren und dann später über eine Lumiled nachzudenken (mit all ihren Vor und Nachteilen).
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: konkrete kaufempfehlungen?

Beitrag von Schnüffelstück »

wingster hat geschrieben:hier ist doch die geballte erfahrung versammelt, und auseinandergenommen habt ihr ja auch schon alles... :wink:
Manche Münchner Geocacher stellen so hohe Ansprüche an ihre Stirnlampen, dass sie die sogar gegen Hundebisse testen. Dazu wurden aufwendige Versuchsreihen mit gezielt trainierten Stirnleuchtenbisstesthunden durchgeführt. Die Ergebnisse der Prüfung auf Magensäurebeständigkeit stehen aber noch aus. :D
Schnüffelstück

Bild
Gesperrt