Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

die Hofbert`s

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von die Hofbert`s »

Mag sein wenn man schon ein 60CSx hat das man nicht gleich sagt - Olè, her mit dem Oregon! Würde ich auch nicht machen. Ich aber hatte ein eTrex H und deshalb viel mir der Umstieg leichter. Mit 60CSx hätte ich auch gesagt, schade drum, ich kauf mir kein neues. Aber so... :/
Benutzeravatar
zhonk
Geocacher
Beiträge: 84
Registriert: Sa 17. Nov 2007, 19:34
Wohnort: Jever

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von zhonk »

@die Hofbert`s
Sorry, dein Beitrag hat sich mit meinem Zeitlich etwas überschnitten. Man kann so schlecht F5 drücken, wenn man am Schreiben ist.

Wenn ich heute die Entscheidung zu treffen hätte, ein neues Gerät mir zu besorgen, hätte ich mich auch dazu hinreisen lassen ein Oregon zu kaufen. Oder doch nicht?
Kurz erklärt, die Bedienung und alle Cacheinformationen auf einem Gerät zu haben sind beim Oregon der Vorteil. Was uns aber beim 60er besser passt, sind Waypoints egal ob diese an navigiert werden oder nicht sind immer schön mit einem Namen auf der Karte versehen (jedenfalls habe ich es nicht im Oregon gefunden). Wenn man im 60er einen Waypoint sucht, haben wir es so eingestellt das dort die GC Icon zu sehen sind plus Name, beim Oregon müssen die Namen entsprechen angepasst werden z.B. M für Multi und T für Tradi vor oder hinter den Namen um die Caches entsprechend zu kennzeichnen.
Alles sachen die nicht wirklich lebenswichtig sind aber wie es so ist, man gewöhnt sich an Kleinigkeiten und will sie nicht mehr missen.


Viele Grüsse
___________________
Bild
Lana Lee
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Do 25. Jun 2009, 16:27

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von Lana Lee »

hakan42 hat geschrieben:Ich hatte ein Erlebnis der grauenhaften Art mit meinem XPeria X1. Sobald das GPS eingeschaltet ist saugt das Device die Akkus in null-komma-nichts leer, du hast kaum eine Stunde Betriebszeit. Blöd, wenn du gerade unterwegs bist und weder telefonieren kannst noch schnell mal per mobile internet Spoilerbilder anschauen noch sonst irgendetwas tun. Vor allem, wenn der Cache, den du suchtest, tief im Wald versteckt ist und es langsam aber sicher dunkel wird
Lana Lee hat geschrieben: Auch die Empfangsqualität reicht aus.
Tja, genau bei dem letzten Punkt wäre ich mir auch nicht soooooo sicher. Für's Cachen in freier Umgebung reicht es aus, aber wehe, du kommst in den Wald, speziell wenn es sogar leichten Nieselregen git.

Ehrlich gesagt, würde ich zum Cachen mindestens zwei getrennte Geräte haben wollen. Ein GPSr, sei es der Oregon, sei es ein kleineres, billigeres.

Und auf jeden Fall ein getrenntes Handy, du weißt nie, wann du mitten im Wald stehst und jemand anrufen mußt (bestenfalls eine SMS "ich komme später", schlimmstenfalls ein Anruf "110 - ich bin gestürtzt und die Knochensplitter schauen gerade aus der Jeans heraus"). Später kommt dann die getrennte Taschenlampe, das Funkgerät, das Laserschwert und der eigene X-Wing dazu, und schon bist du ein Cache-Jedi :D 'Tschüß,
Hakan
Hallo,

wer sagt denn, dass das Cachen zu unserem Lebensinhalt werden soll?

Es ist schon interessant was passiert, wenn man schreibt, dass einem die auf dem Markt befindlichen Geräte nicht gefallen :-) Ich alleine würde wahrscheinlich das Oregon 300 nehmen. Da ich diese Entscheidung aber nicht alleine treffe, wird es etwas schwerer. Zudem glaube ich nicht, dass wir uns in absehbarer Zeit auf die Suche nach Caches machen werden. Außerdem sind wir der Meinung, dass es die Ausgabe von fast 300 Euro nicht wert ist, wenn man brauchbare Erbenisse mit der X1-Lösung erzielen kann. Für unsere Ansprüche reicht erstmal diese. Das X1 hält schon einige Stunden, trotz GPS, durch. Ich selber habe 3 Akkus für das Gerät :-) Das Oregon schafft es auch nicht viel länger. Außerdem haben wir immer mehr als ein Handy dabei ;-)

Viele Grüße

Lana Lee
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von Carsten »

Lana Lee hat geschrieben:Es ist schon interessant was passiert, wenn man schreibt, dass einem die auf dem Markt befindlichen Geräte nicht gefallen
Was erwartest du, wenn du in einem Geocaching-Forum die Geräte im Endeffekt als untauglich bezeichnest, die fürs Geocaching nun mal am Besten geeignet sind, nur weil du selbst keinen blassen Schimmer vom Hobby hast? Du bist hier eindeutig im falschen Forum (und nicht nur im falschen Unterforum). Bei http://www.naviboard.de (nur als Beispiel) wärst du definitiv besser aufgehoben.
Lana Lee hat geschrieben:Zudem glaube ich nicht, dass wir uns in absehbarer Zeit auf die Suche nach Caches machen werden.
Siehe oben.
Lana Lee
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Do 25. Jun 2009, 16:27

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von Lana Lee »

Carsten hat geschrieben:Was erwartest du, wenn du in einem Geocaching-Forum die Geräte im Endeffekt als untauglich bezeichnest, die fürs Geocaching nun mal am Besten geeignet sind...
Hallöle,

ich habe die Geräte nie als untauglich bezeichnet. Im Gegenteil im Grunde sind es ja feine Dinger ... aber wenn man sich halt nicht entscheiden kann, ist es wohl besser keins zu kaufen, gelle?
Carsten hat geschrieben:... nur weil du selbst keinen blassen Schimmer vom Hobby hast?
...werden wir nun feindseling? Hmmm ... nein, feindselig ist es noch nicht ... eher etwas unhöflich :-)
Lana Lee hat geschrieben:Zudem glaube ich nicht, dass wir uns in absehbarer Zeit auf die Suche nach Caches machen werden.
Nun...glauben ist nicht wissen :^^:

Liebe Grüße

Lana Lee
Benutzeravatar
Sechs Oecher
Geomaster
Beiträge: 436
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 23:39

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von Sechs Oecher »

die Hofbert`s hat geschrieben: Die teuren Topo-Karten von Garmin sind für den "einfachen" Wald- und Wiesencacher fast nutzlos..
Warum? :denken:
Happy Hunting,
6/Ö



Garmin Oregon 550 mit Wanderführer Deutschland 2010, Wanderführer BNL 2010 und CN 2011
cyberberry
Geomaster
Beiträge: 596
Registriert: So 6. Mai 2007, 22:21
Wohnort: N48.9135° E008.98492°
Kontaktdaten:

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von cyberberry »

Die teuren Topo-Karten von Garmin sind für den "einfachen" Wald- und Wiesencacher fast nutzlos..
...also bei Wiesencachern würde ich dir fast zustimmen, aber im Wald war mir die Topo schon oft eine große Hilfe :D

Und ganz ehrlich, Teuer ist was anders. Schon mal geschaut was andere Topos nur für ein Bundesland kosten?
Lana Lee
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Do 25. Jun 2009, 16:27

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von Lana Lee »

Guten Abend :-)

Die Topo V3 kann nicht mit einer vernünftigen, topografischen Karte aus Papier mithalten. Ich würde nie ohne gehen.

Viele Grüße

Lana Lee
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von Schnueffler »

Dann hast Du aber die digitale topographische Karte noch nie benutzt.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Newbie testet Oregon 300 und GPSMAP60CSx

Beitrag von argus1972 »

Die Topo V3 kann nicht mit einer vernünftigen, topografischen Karte aus Papier mithalten.
Das sehe ich genauso! Herr Garmin hat leider die eine oder andere Änderung im Wegenetz nicht mitbekommen, daher sind die Karten nicht 100%ig aktuell.
Im Normalfall ist es kein Problem, aber ich hatte schon Fälle, wo regelrechte Waldautobahnen in der Garmintopo schlichtweg nicht vorhanden waren, was zu Verwirrung führt.

In Fallen, wo ich ahne, dass es kompliziert werden könnte, habe ich Ausdrucke der Deutschen Grundkarte in 1:10000 dabei. Die sind i.d.R. aktuell und da sind Sachen drauf, die in den elektronischen Karten nicht vorhanden sind.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Gesperrt