Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

nach Gutsherrenart

Verssese uff's Cache in Owwerhesse.

Moderator: Geo Chief

tandt

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von tandt »

friederix hat geschrieben:
TandT hat geschrieben:Ich würde mich auch nicht für einen Fehler entschuldigen, den ich nicht zu vertreten habe, denn daß die Freischaltung auf Basis einer Fehlfunktion erfolgte ist ja nicht die Schuld des Reviewers... :irre:
Alles richtig; aber der Fehler entstand durch die Institution (nicht Inquisition ;) ), deren lokale Vertreter Ihr seid.
Falsch, für Groundspeak sind Reviewer "nur" Cacher mit erweiterten Fähigkeiten. Reviewer haben in der Institution Groundspeak genauso viel Gehör bei Problemen etc. wie jeder andere Cacher auch. Was meinst Du denn, wieso es sonst so lange dauert bis endlich mal ausreichend Zuwachs an Reviewern zugelassen wird? Bestimmt nicht, weil Reviewer mehr zu sagen haben, als ein Otto-Normal-Cacher.
friederix hat geschrieben:Und der "frustierte Geschädigte" neigt nun mal dazu, sich an diejenigen zu wenden, die erreichbar sind.
Weil der "frustrierte Geschädigte" zu bequem ist, Groundspeak zu kontaktieren, die ebenso erreichbar sind? Noch einmal, Reviewer sind weder Sprachrohr, noch Vermittler oder gar Übersetzungsservice zwischen Cachern und Groundspeak.
friederix hat geschrieben:Eine Beschwede-Mail in fremder Muttersprache über den großen Teich zu leiten ist nun mal nicht jedem gegeben; - mir auch nicht . ...
Das ist ja auch kein Problem, aber erwarte doch bitte nicht von den Reviewern Dir eine Übersetzung zu liefern oder für Dich den Kontakt zu Groundspeak herzustellen. Die Reviewer haben mit ihrer eigentlichen Aufgabe (dem Reviewen der Cacheanmeldungen) schon genug um die Ohren. Es wird wohl jeder Cacher schaffen, im Bekannten- oder Verwandtenkreis jemanden mit etwas Englischkenntnissen zu finden.
friederix hat geschrieben:M.E. gibt es aktuell einfach eine zu große Hürde zwischen dem kleinen und und dem großen Dienstweg.
M.E. ist diese Hürde die eigene Faulheit, nach geeigneten Lösungsmöglichkeiten zu suchen und lieber den (augenscheinlich) bequemsten Weg zu gehen und andere für seine Zwecke vor den Karren zu spannen.
friederix hat geschrieben:Schönes WE allerseits,
friederix
Dir auch!
Benutzeravatar
JeeperMTJ
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 07:31
Kontaktdaten:

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von JeeperMTJ »

alice hat geschrieben:Wer bist du denn, dass du mir vorschreiben willst, auf welche Weise ich meine Dienstleistung an der Cachercommunity zu erbringen habe?!
Auf was für einem Ross sitzt Du denn?
alice hat geschrieben: Soweit ich weiss, ist dies ein Spiel; und wenn ich Caches verstecke, ist dies mein Geschenk an die Allgemeinheit ....
Das erinnert mich an die Weihnachtsgeschenke von meiner Großtante Thekla.
alice hat geschrieben: Meine Beiträge kommen vom Kopf und nicht aus dem Bauch.
Das macht Deinen Diskussionsstil um so schlimmer.

Lese ich das hier richtig? Du hast die Dose von dem anderen Cache "entfernt". Ich hoffe, dass ich dass nur falsch verstanden habe. Sonst würde ich ernsthaft fragen, ob wir mal die Tassen durchzählen müssen.
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von Bursche »

friederix hat geschrieben:.....
Und der "frustierte Geschädigte" neigt nun mal dazu, sich an diejenigen zu wenden, die erreichbar sind......
Welcher Schaden?

Es ist nix schlimmes passiert!

Beide Dosen können problemlos nebeneinander liegen, ob nun 161m auseinander oder 81m, was solls!
Benutzeravatar
coolbahia
Geomaster
Beiträge: 474
Registriert: Fr 29. Feb 2008, 21:27

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von coolbahia »

Gut, dass ich hin und wieder in diesem Forum lese.
Ich hatte den Cache gelöst und wollte ihn heute
nach dem Einkaufen in Marburg holen, aber wenn der
Cache in einem Akt von Selbstjustiz von einem lokalen
Gutsherren geklaut bzw. ein klitzeklein wenig umgelegt
wurde ,kann ich mir das ja heute sparen.
Wo kann man in Marburg denn eigentlich Popcorn
kaufen???? Meine Vorräte gehen langsam zu Ende.
:popcorn:
Blaue Fragezeichen sind doof !Ich mach sie aber trotzdem
Bild
feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von feinsinnige »

Aufgemerkt, de Debatte berührt interessante Punkte.
Aufgrund eines Datenbank-Fehlers wurde beim Review eines Caches der bestehende Abstandskonflikt net angezeigt. Erst später stellt sich heraus, daß de Caches zu nahe beieinander liegen. Das Einfachste auf der Welt wäre doch, wenn de Reviewer die Sache bereinige und dem Besitzer von dem neuen Cache schreiben würde "Sorry, Dein Cache liegt zu nah an einem anderen Cache. Leider konnte ich das wegen eines Datenbankfehlers beim Reviewen nicht erkennen. Daher ziehe ich Deinen Cache zunächst zurück und möchte Dich bitten, dafpr einen Platz mit ausreichendem Abstand zu suchen."
Stattdessen legen se die Hände in den Schoß und sagen "Wir haben den Fehler ja nicht gemacht. Wenn es Dir nicht gefällt, dann schreib doch eine Beschwerde an Geocaching.com".
Meine Geschäftsführerin würde mir was verzählen, wenn ich bei diesem oder jenem Problem sage würde "Ich hab es net verursacht" und die Füße auf den Tisch legen täte. Nicht anders sieht es bei ehrenamtliche Tätigkeiten aus oder kennt Ihr Feuerwehrleute, die sagen "Ach nää, ich habe jetzt keinen Bock und schließlich hab ich das Feuer net entzündet".
Was passiert denn zukünftig mit neuen Caches, bei denen bewußt oder versehentlich falsche Koordinaten hinterlegt wurden? Legen de Reviewer dann auch die Hände in den Schoß, weil sie den Fehler ja net gemacht haben und se sowieso ganz weit weg sind von geocaching.com? Wäre das net inderekt daß Ende von de Abstandsregel? Toll!
Heißt Reviewen nur noch Caches nach Datenbanklage freizuschalten? Schlecht vorstellbar, daß es von Groundspeak so gewollt ist, daß sämtliche Probleme (Abstand, falsch gelabelt, Powertrail, Cachebeschreibung nach Review wesentlich verändert, ...........) demnächst Groundspeak selbst vorzutrage sind.
Also mal sind die Reviewer ganz weit weg von Groundspeak und dann wieder nicht (zum Beispiel "Geheime Dienstanweisungen" über die nicht gesproche werde darf). In de meiste Fälle wird de Faustregel von 161 Metern pingelig auf den Meter genau ausgelegt (lange Diskussionen darüber hier im Club-Forum) und wenn ein Fehler passiert wird dem "Kläger" gesagt, daß er sich net so anstelle und sonst an Groundspeak wende soll.

Kann ja sein, daß die Alicè manchmal oder häufiger einen etwas ruppigen Ton anschlägt, aber in der Sache hat sie doch recht. Hier ist ein Cache veröffentlicht worden, der nach den Guidelines nicht hätte veröffentlicht werden sollen. Das sollte korrigiert werde, denn es ist egal, ob es sich um einen Fehler seitens Reviewer, Cache-Leger, Datenbank oder Jeromey persönlich handelt.
Statt das Problem ohne großes Theater klar zu löse, wird auf stur geschalten, werden falsche Tatsachen behauptet, die dann später wieder zurückgezogen werden, wird de Diskussion unsachlich auf der persönlichen Ebene und am Thema vorbei geführt. Sind es gewachsene persönliche Animositäten, die de sich äußernden (Ex-)Reviewer so auf stur schalten lasse?
Bild
f
Benutzeravatar
coolbahia
Geomaster
Beiträge: 474
Registriert: Fr 29. Feb 2008, 21:27

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von coolbahia »

feinsinnige hat geschrieben:Nicht anders sieht es bei ehrenamtliche Tätigkeiten aus oder kennt Ihr Feuerwehrleute, die sagen "Ach nää, ich habe jetzt keinen Bock und schließlich hab ich das Feuer net entzündet".
Nach Abwägung aller Möglichkeiten kann es vorkommen, dass die Feuerwehr ein Feuer kontrolliert weiterbrennen lässt, weil es manchmal sinnvoller ist.
Niemanden tut ein weiter Cache dort weh, auch wenn er weniger als diese verschissenen
161m von dem anderen entfernt liegt.
Blaue Fragezeichen sind doof !Ich mach sie aber trotzdem
Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von wutzebear »

feinsinnige hat geschrieben:Meine Geschäftsführerin würde mir was verzählen, wenn ich bei diesem oder jenem Problem sage würde "Ich hab es net verursacht" und die Füße auf den Tisch legen täte. Nicht anders sieht es bei ehrenamtliche Tätigkeiten aus oder kennt Ihr Feuerwehrleute, die sagen "Ach nää, ich habe jetzt keinen Bock und schließlich hab ich das Feuer net entzündet".
Na ja, wo kämen wir denn hin, wenn die Feuerwehr nur noch von ihr selbst gelegte Brände löschen würde. :schockiert:

Aber beim Rest stimme ich Dir zu, auch wenn garantiert gleich wieder "Es ist doch nur ein Spiel" in den Ring wirft (und obwohl es bei nahezu jedem Spiel genau definierte Regeln gibt, bis hin zu Ausschüssen, die Schiedsrichterentscheidungen nachkontrollieren).
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
alice
Geomaster
Beiträge: 501
Registriert: Do 27. Mai 2004, 21:57

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von alice »

Alice-Bashing ist einfach ein von jeher beliebtes Spielchen. :^^:
Da geht es nur ganz am Rande um Tatsachen ....
Keiner derjenigen, der hier virtuell auf mich einprügelt, kennt mich übrigens persönlich.
feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von feinsinnige »

coolbahia hat geschrieben:Niemanden tut ein weiter Cache dort weh, auch wenn er weniger als diese verschissenen
161m von dem anderen entfernt liegt.
Genau daß wird in de allermeisten Fällen mit Abstands-Problemen gelten. Entweder wir habe eine 161m-Regel, die für alle gilt, oder wir haben sie nicht. Geheime Regeln oder Regeln, die nach Wetterlage ausgelegt werden, sind nicht gut. Es ist nur ein Spiel, ein Spiel, daß wie andere Spiele auch Regeln hat, die für alle Mitspielende gelte.
geo.bean
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 23:51

Re: nach Gutsherrenart

Beitrag von geo.bean »

Also jetzt zu meinem besseren Verständnis:
Ist ein cache nicht regelkonform bezüglich der Abstandsregel, dann kann ich diesen einfach woanders verstecken. So dass die Abstandsregel passt. Und teile dem Owner dann gelegentlich die aktuellen Koords mit?
Gesperrt