Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

D3S3RT
Geocacher
Beiträge: 121
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 14:14

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von D3S3RT »

Ich hab damals mit
Gurt
Abseil Acht
zwei Karabiner
Kurzprusik
angefangen.
Mittlerweile ist die Ausrüstung komplett. Aber dank Mitcachern konnte ich auch damals schon viel mitmachen.
Bild
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von adorfer »

"Ich will nur abseilen":
Dann sollte man mindestens einen dabeihaben, der "mehr" kann. Und auch ein zweites Seil.
Denn schnell ist der Prusik in den Achter gelaufen oder das Seil krangelt sich hinterm Grigri so, dass ein Schlag im Seil (nicht: Knoten) das Gerät auflaufen lässt und dann auf halber Höhe nix mehr geht.

Klar, immer Fehler des Bedieners, aber trotzdem blöd wenn's passiert.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Susi-Strolch
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: So 28. Feb 2010, 20:19
Wohnort: 90431 Nürnberg

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von Susi-Strolch »

Frittenbude70 hat geschrieben: 1. Ist es egal, welchen Gurt man nimmt, d.h. gibt es für Abseilcaches, die wir hauptsächlich machen wollen, empfehlenswerte Gurte oder sollte man nur auf einen Markengurt achten, in dem man sich auch wohlfühlt? Als kleine Anmerkung noch, der männliche Teil unseres Team ist etwas kräftiger gebaut.
Frittenbude70
Hi,
ich bin auch T5er Neuling. Hab erst mal einen Kletterkurs mitgemacht, damit ich ein bisschen Erfahrung im Umgang mit den Geräten bekomme.
Wegen dem männlichen Teil eures Teams, ich selbst bin auch nicht gerade schlank, aber bei mir reicht auch ein Hüftgurt. Der Gurt muss oben nur enger geschnallt werden als die Hüfte breit ist, dann kann man auch nicht herrausrutschen. Komplettgurte sind soweit ich gelesen habe nur ein muss, wenn man einen Rucksack trägt (Schwerpunkt weit oben bei den Schultern, so dass man sich bein Sturtz dreht)

http://www.globetrotter.de/de/shop/deta ... 0707&hot=0

Hier ein schönes Set, dass ich mir selbst bei Globi gekauft habe. Dazu noch einen zusätzlichen Karabiener und 1m Reepschnur (5mm) und ihr könnt erstmal abseilen.
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von do1000 »

kleine Anmerkung: Ein MUSS ist ein Komplettgurt nicht. Die genannten Gefahren kann man auch mit einem Sportklettergurt verbunden mit einem Brustgurt unterbinden.
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von SabrinaM »

Susi-Strolch hat geschrieben: Wegen dem männlichen Teil eures Teams, ich selbst bin auch nicht gerade schlank, aber bei mir reicht auch ein Hüftgurt. Der Gurt muss oben nur enger geschnallt werden als die Hüfte breit ist, dann kann man auch nicht herrausrutschen.
Bist Du eine Frau (wie Dein Name vermuten lässt?)? Bei einer Frau ist das deutlich einfacher als bei einem Mann, da die Hüfte und das Becken deutlich breiter sind...!

Das Set ist nur günstig, wenn der Gurt auch wirklich passt und man das Zeugs zum Sportklettern braucht... Ein Gurt, eine Bandschlinge, ein Stück Reepschnur, zwei Karabiner und eine Acht zum Abseilen (oder ein ATC) kann man auch so zum selben Preis bekommen.
Benutzeravatar
blueaxel
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:24
Wohnort: 53604 Bad Honnef

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von blueaxel »

Frittenbude70 hat geschrieben:Hallo,

Da haben wir noch eine Frage, die eher lustig ist, wie loggt Ihr denn da so, denn unsere Eintragsversuche gleichen momentan eher ABC-Schützen, total krakelig, habt Ihr da einen Trick, wie es am besten geht, denn an so einem Brückenpfeiler hängend haben wir uns irgendwie immer beim Schreiben von der Wand gedrückt.

Grüße
Frittenbude

Kenn ich, geht mir genauso! :D

mein Tip: Ein Stempel!

Sieht total souverän aus! ;)
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von adorfer »

blueaxel hat geschrieben: mein Tip: Ein Stempel!
Sieht total souverän aus! ;)
Meinst Du soetwas?
Zumindest ist das meine Erinnerung an "T5-Logger mit Stempel":
Bild
(Nein, es war bestimmt nur jeder einzeln oben und hat dann einmal den Stempel gedrückt und dabei noch etwas tattrig vom Aufstieg...)
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Susi-Strolch
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: So 28. Feb 2010, 20:19
Wohnort: 90431 Nürnberg

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von Susi-Strolch »

@ SabrinaM:

Wir sind Susi und Strolch, meine Freundin und ich, wobei ich klettere und meine Freundin im Moment noch am Boden bleibt.
Das Problem mit dem aus dem Gurt rutschen ist unter normalen Bedingungen für einen Mann also kein Problem. Der Gurt ist in einem Weiten Bereich verstellbar, So dass er vielen passen sollte.

@ all:

Wenn einer sagt, dass man wegen einem nicht richtig passendem Hüftgurt noch einem Brustgurt kaufen soll, dann würde ich empfehlen eine anderen optimal passenden Hüftgurt zu besorgen oder das T5ern vielleicht ganz zu lassen.
Den Brustgurt sollte man nur als zusätzliche Sicherheit nehmen, nicht weil der rest nicht passt!!!

Wegen dem Set, ich bin mit einem Bekannten in der Halle geklettert bevor wir zum Cachen gekommen sind. Da ich auch noch ein bisschen weiter klettern wollte habe ich jetzt einen Kletterkurs gemacht, für den ich mir das Set zugelegt habe. Erst danach sind wir den ersten T5 angegangen
Ich denke mal ein gutes und günstiges Einsteigerset, das eine Grundlage darstellt um mit anderen Cachern T5er zu machen.
Zuletzt geändert von Susi-Strolch am Mi 3. Mär 2010, 08:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild Bild
Fribu70 & Schnuba77
Geocacher
Beiträge: 162
Registriert: Mi 7. Mai 2008, 13:53
Wohnort: 36275 Kirchheim

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von Fribu70 & Schnuba77 »

Gurte probieren wir im Laden mal aus, der Helm, den Rokop gezeigt hat, werden wir wohl auch nehmen. Dazu 2 Karabiner, Bandschlinge und den Rest stellen die Profis erstmal.

Stempel haben wir auch, nur ist bei Mikros dieser zu groß, haben aber jetzt auch den Diplomat Grip mal bestellt. :D

Grüße
Frittenbude
Bild
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Anfängerfragen zwecks Ausrüstung

Beitrag von SabrinaM »

Susi-Strolch hat geschrieben: Wenn einer sagt, dass man wegen einem nicht richtig passendem Hüftgurt noch einem Brustgurt kaufen soll, dann würde ich empfehlen eine anderen optimal passenden Hüftgurt zu besorgen oder das T5ern vielleicht ganz zu lassen.
Den Brustgurt sollte man nur als zusätzliche Sicherheit nehmen, nicht weil der rest nicht passt!!!
Hab ich sowas nicht in meinem ersten Beitrag geschrieben? Am besten für jeden einen gut passenden Gurt kaufen?! :???: ;)
Trotzdem gibt es kräftige Leute (besonders Männer, eben weil sie ein schmales Becken haben), bei denen sich das Problem nicht alleine durch den Hüftgurt lösen lässt. Eine Ferndiagnose steht mir aber nicht zu. Das mag bei Euch nicht zutreffen und bei Frittenbude auch nicht.
Wegen dem Set, ich bin mit einem Bekannten in der Halle geklettert bevor wir zum Cachen gekommen sind. Da ich auch noch ein bisschen weiter klettern wollte habe ich jetzt einen Kletterkurs gemacht, für den ich mir das Set zugelegt habe. Erst danach sind wir den ersten T5 angegangen
Ich denke mal ein gutes und günstiges Einsteigerset, das eine Grundlage darstellt um mit anderen Cachern T5er zu machen.
Das mag ja sein! Aber bei den allermeisten T5ern braucht man keinen Chalkbag. Auch als nicht-Felsenkletterer weiss ich, das man das Zeugs an vielen Felsen gar nicht benutzen darf, abgesehen davon liegen die wenigsten T5-Dosen so, das man sie klassisch erklettern muss (sonst hätte ich mit T5ern gar nicht erst angefangen...). Und da nicht klar ist, ob überhaupt in der Halle geklettert werden soll, darf doch der Hinweis sein, das das Set nur Sinn macht, wenn man das Zeugs braucht UND der Gurt gut passt :/ Warum soll man Geld für etwas ausgeben, was man nie braucht? Und vor allem vergessen viele bei so einem Set wieder den Aspekt, das ein Gurt passen muss, vor allem wenn man drin hängt. Beim Klettern ist das nicht ganz so wichtig, aber beim T5-Cachen sitzt man schon mal länger im Gurt, und wenn dann das Ding plötzlich an den Beinen drückt oder in die Nieren kneift dann hilft das nichts, das man vielleicht 10 EUR gespart hat. Ihr schriebt doch selber oben das ein richtig passender Gurt wichtig sei... :???:
Antworten