Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jagdaktivität

Hightech und Äppelwoi.

Moderator: S!roker

grisu1702

Beitrag von grisu1702 »

PaulHarris hat geschrieben:[...] Meiner (PaulHarris) Ansicht [...]
Hallo PH,

Du betonst immer in () das Du es bist....wo ist Mattes ? :lol: ? :D ?

Ich glaube ich muss meine Sig ändern: Freiheit für Mattes...

LG
Andreas
Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris »

Ich (PaulHarris) schreibe nicht für uns als Team sondern nur für mich. Wie schrieb (oder schrub) schon Madame Samsa: "Fräulein Harris, holen Sie doch mal Herrn Mattes"

Grüße zurück
Dagmar alias PaulHarris
Bild
grisu1702

Beitrag von grisu1702 »

grisu1702 schrob oder schrieb im Namen von Lotte Samsa:

Freiheit für Mattes


Irgendwie vermiss ich doch unser Lottchen....war schön mit, mit was eigentlich ?? Nee, mit ihr, Lottchen, Du hast uns Spaß gemacht.

Schniefenderweise
Andreas
Benutzeravatar
Kugelberg
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: So 17. Jul 2005, 19:02

Beitrag von Kugelberg »

mattes + paulharris hat geschrieben:[...]aber wenn einem ein Jäger allzu zu blöd kommt oder gar mit der Waffe bedroht, die Untere Jagdbehörde über den Vorfall informieren.
Wenn ein Jäger mit der Waffe droht, weil er sich evtl. in der freien Entfaltung seines Hobbys, seiner Profession oder was auch sonst immer gestört fühlt, informiere ich nicht irgendeine Jagdbehörde sondern die Polizei.

Grüße,
Olli
carhu
Geomaster
Beiträge: 381
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 16:42
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Vollmond Cachen

Beitrag von carhu »

wutzebear hat geschrieben:Als ich noch ausschließlich mit dem Motorrad unterwegs war, habe ich mir angewöhnt, die Nachlässigkeit der Anderen mit einzuberechnen, schließlich wäre ich zwar im Recht gewesen, aber trotzdem verletzt....
Hm, da scheinen wir uns ähnlich. Diese Taktik hatte ich ebenfalls 10 Jahre lang ganzjährig auf dem Motorrad eingeübt. Und jetzt kommt's, das klappt auch seit 7 Jahren im Auto super :P (pockpock)
wutzebear hat geschrieben:...Ob und wieviel Futter im Wald ausgebreitet wurde, sei da mal ausgeklammert. Jedenfalls kommen wir durch Nichtstun nicht wieder auf normale Wildschweindichte.
Genau das ist der Punkt, der nicht ausgeklammert werden darf! Siehe Bieber und Ruf in Weidwerk 8/2002:
Bieber und Ruf hat geschrieben:... Dennoch, die Bejagung kann nur eines der Standbeine eines effektiven Schwarzwild-Managements sein. Will man die rapide Vermehrung wirksam eindämmen, so muß möglichst ausgeschlossen werden, daß sich das Schwarzwild zusätzliche Nahrungsquellen erschließen kann oder daß es durch falsch bestückte Ablenkfütterungen oder Kirrungen sogar noch zu einem zusätzlichen Futterangebot kommt. Gelingt es nicht, die „Dauermast“ des Schwarzwildes zu beenden, dann werden mancherorts – wenn die intensive Bejagung zu spät einsetzt – Wildschweine mit jagdlichen Mitteln bald schon nicht mehr ausreichend zu kontrollieren sein.
Der Gesetzgeber erlaubt doch die "Erhaltungsfütterung" (vgl.: Verordnung über die Wildfütterung und Erlass zur Verordnung) warum soll sie der Jäger dann nicht nutzen?


Mit besten Grüßen

carhu
Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Vollmond Cachen

Beitrag von wutzebear »

carhu hat geschrieben:
wutzebear hat geschrieben:...Ob und wieviel Futter im Wald ausgebreitet wurde, sei da mal ausgeklammert. Jedenfalls kommen wir durch Nichtstun nicht wieder auf normale Wildschweindichte.
Genau das ist der Punkt, der nicht ausgeklammert werden darf! Siehe Bieber und Ruf in Weidwerk 8/2002:
Ich meinte damit auch nicht, dass ich das gutheißen will, sondern dass wir da eh nichts machen können/dürfen. Mir reicht mein Problem: mit den Jägern möglichst gut im Wald nebeneinander auszukommen. Beim "Orwisch4" und "Wutzebears Nightout" sind die Verstecke der Finals bei den Jägern bekannt. Ich denke, wenn zu oft Cacher das Wild vor der Büchse verschrecken würden, wären die Caches "verschwunden". Deswegen habe ich meine Beschreibungen mit den +- 5 Tagen um Vollmond ergänzt(um wieder den Dreh zum Thema Jäger und Cacher zu bekommen) :)
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

Kugelberg hat geschrieben:
mattes + paulharris hat geschrieben:[...]aber wenn einem ein Jäger allzu zu blöd kommt oder gar mit der Waffe bedroht, die Untere Jagdbehörde über den Vorfall informieren.
Wenn ein Jäger mit der Waffe droht, weil er sich evtl. in der freien Entfaltung seines Hobbys, seiner Profession oder was auch sonst immer gestört fühlt, informiere ich nicht irgendeine Jagdbehörde sondern die Polizei.
Und deswegen hätte ich ganz gerne mal gewusst, was da beim Mountain Night Vario genau passiert ist.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

grisu1702 hat geschrieben:Irgendwie vermiss ich doch unser Lottchen....war schön mit, mit was eigentlich ?? Nee, mit ihr, Lottchen, Du hast uns Spaß gemacht.
Äh, lass Lotte doch in seinem selbstgewählten Exil. Und wenn schon, darfst Du im Cafe gerne um ihn trauern. Hier war er nie aktiv.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
safri
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 27. Jul 2004, 22:19
Wohnort: 61348 Bad Homburg

Beitrag von safri »

Gestern habe ich um 18.30 einen der hiesigen Jäger mit Gewehr um den Hessenpark getroffen.
Ich habe ihn mal auf die bevorzugten Jagdtage vor und nach Vollmond angesprochen: generell gilt das nicht, zumindestens nicht im Taunus. Wenn das Wetter gut ist und der Himmel klar, wird gejagt!
Bei klarem Wetter gehen aber auch Geocacher gerne auf die Jagd, sonst könnte man den Orwisch 4 z.B. glatt vergessen, da bei Nebel eine Stage nicht zu finden ist.
Als beste Lösung bietet sich daher an, Zwischenstages und Cache nicht direkt am oder um den Hochsitz zu platzieren und Wildwiesen mitten im Wald zu meiden !!!

Eine Stage z.B. bei Mission Lima ist aus Jägersicht daher voll daneben. Vielleicht können wir das alle berücksichtigen und dann können wir auch an jedem Abend im Monat auf Nachtcachesuche gehen.
Bild

Bild
carhu
Geomaster
Beiträge: 381
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 16:42
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von carhu »

wutzebear hat geschrieben:Und deswegen hätte ich ganz gerne mal gewusst, was da beim Mountain Night Vario genau passiert ist.
Das war eigentlich total harmlos:

An einer Reflektorkette kam ein Auto den Waldweg hochgefahren und hielt an. Ein Herr in grüner Kombination stieg aus und frage wohl die etwa 20m entfernete Cacherwolke, was sie da mache. (Da ich in seinem Rücken war und gerade auf "Unsichtbarkeitsmodus" geschaltet hatte, hab ich mir erstmal sein offengelassenes Auto angeschaut, aber das ist eine andere Geschichte...) Die Wolke antwortete wohl "Schnitzeljagd, Schatzsuche" (ich glaube der Trick mit dem kranken Eichhörnchen hätte hier auch versagt) und dann schloss ich wieder zu ihr auf.

Der weitere Ablauf war dann etwa so:
grüner Herr(gH): "Für wiederholte Störung der Jagd bekommt man 2 Jahre Freiheitsstrafe!"
Wolke: [Stimmengewirr] "Oh, ja? Nein, nicht möglich? Sowas."
gH: "Entfernen Sie sich aus dem Wald, Sie stören die Jagd!"
Ich (=böser Geocacher): "Wir haben aber ein Betretungsrecht. Sind sie überhaupt berechtigt uns das Betreten zu untersagen?"
gH: "Ja, bin ich!"
Ich: "Auf welcher Grundlage?"
gH: "Bundesjagdgesetz, Hessisches Jagdgesetz!"
Ich: "Sie wissen nicht zufällig welcher Paragraph?"
gH: "Auf Grundlage des Bundesjagdgesetzes und des Hessischen Jagdgesetzes!"
Ich: "Aha."
gH: "Ich kann ihre Personalien aufnehmen!"
Ich: "Das können sie gerne machen!"
sprawl (=lieber Geocacher): "Nein, nein. Das muss nicht sein, wir wollen ja nicht das es hier eskalliert."
Ich: "Geben Sie mir dochmal Ihre Personalien!"
gH: [Handy zeigend] "Ich kann auch die Polizei anrufen!"
Ich: "Nur zu, nur zu!"
Wolke: "Das muss ja wohl nicht sein."
gH: "Hier in der Umgebung sitzen noch 3 andere Jäger denen Sie die Tiere verscheuchen. Wir müssen doch das Schwarzwild niederhalten. Was meinen Sie wenn da was passiert."
Ich: "Schießen Sie so einfach ins Dunkle hinein? Sagen Sie doch mal wo die (Kollegen) genau sitzen, damit wir denen aus dem Weg gehen können."
gH: [in alle Himmelsrichtungen zeigend] "Da, da und da! Verlassen Sie doch bitte den Wald."
Wolke, sprawl, Ich: "Okay."
Ich: "Sagen Sie uns doch mal einen Termin an dem wir Sie nicht so stören. Wir kommen dann gerne nochmal."
gH: "Also offiziell erlauben kann ich Ihnen nix aber am nächsten Wochenende ist hier Felsenmeer-in-Flammen, da schießt hier keiner."
Wolke, sprawl, Ich: "Das ist doch mal ein Wort. Wir kommen also nächstes Wochenende wieder."
gH: "Machen Sie ihre Spielchen doch lieber direkt am Felsenmeer, da wird nicht gejagd, da durch die Felsen die Gefahr von Abprallern zu groß ist."
Wolke, sprawl, Ich: "Aha."
gH: [einen Umweg zeigend] "Wo habe Sie denn Ihre Fahzeuge stehen? Hier können Sie aus dem Wald ohne die Tiere weiter zu stören."
Wolke: "Am Restaurant."
Ich: "Und Ihr Auto stört die Tiere nicht so?"
gH: "Nein, Autos sind die Tiere ja gewöhnt."

Wir haben uns dann über den angezeigten Weg getrollt. Das war alles.


Mit besten Grüßen

carhu


P.S.: Felsenmeer in Flammen
Bild
Bild
Gesperrt