Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grund für Challenges

Neue Herausforderungen für Geocacher.
Benutzeravatar
BriToGi
Geowizard
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 15:46

Re: Grund für Challenges

Beitrag von BriToGi »

radioscout hat geschrieben:...
Das liegt nach wie vor in den Händen der Owner. Ich kann auch einen PETling unter einen Baum legen und als T5 listen und sagen "er ist wohl runter gefallen"...

Genau so wie der Owner der Brücken-Virtuals ein Stück Laminiertes Papier vor den "Log-Code" befestigen kann, den man "oben" zur Seite schieben muss...

Das Grundproblem in diesem Thema spricht doch eher Plätze an wie Brandenburger Tor, Flughafen, NSG...
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24964
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Grund für Challenges

Beitrag von radioscout »

argus1972 hat geschrieben: Ohne Dose kein Zusammenhang zu einer Hobbygruppe, die dann unter Generalverdacht geraten könnte, das ist doch mal was, oder?
Nein, denn das ist keine Lösung für das Problem. Und glaubst Du wirklich, daß keiner rausfinden wird, warum da ständig Leute an Stellen sind, wo vorher keine Leute waren und die da nichts zu suchen haben? Die alle das selbe machen und alle so komische Geräte haben? Und das keiner davon nicht irgendwann erklärt, was er da macht?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24964
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Grund für Challenges

Beitrag von radioscout »

quercus hat geschrieben: Kann es vielleicht sein,
Oder man möchte testen, ob Geocaching ohne oder mit vereinfachter vorheriger Kontrolle möglich ist?

Ich sehe in Virtuals eine sehr große Gefahr: sie bieten den Kritikern ein weiteres Argument gegen versteckte Dosen.

Und was ist Geocaching ohne Dose? SO was wie Forsquare oder Gawalla (oder wie das heißt).
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Grund für Challenges

Beitrag von Zappo »

radioscout hat geschrieben:Und glaubst Du wirklich, daß keiner rausfinden wird, warum da ständig Leute an Stellen sind, wo vorher keine Leute waren und die da nichts zu suchen haben?......
Es gibt Orte, wo der Aufenthalt verboten ist. Es gibt aber auch Orte, wo der Aufenthalt grundsätzlich erlaubt ist, das Legen einer Dose aber nicht. Gegen den reinen Aufenthalt noch so vieler Personen mit nochsovielen technischen Geräten kann in einer freien Gesellschaft* relativ schwer angegangen werden.

Zappo

* ja, ich weiß

PS: heißt Gowalla
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Grund für Challenges

Beitrag von argus1972 »

radioscout hat geschrieben:
Ich sehe in Virtuals eine sehr große Gefahr: sie bieten den Kritikern ein weiteres Argument gegen versteckte Dosen.
Dann sollten wir konsequent darauf achten, sie nur heimlich und am besten von der heimischen Sitzgruppe aus zu loggen, dann merkt´s keiner! :lachtot:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24964
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Grund für Challenges

Beitrag von radioscout »

Zappo hat geschrieben: Es gibt aber auch Orte, wo der Aufenthalt grundsätzlich erlaubt ist, das Legen einer Dose aber nicht.
Was spricht an so einer Stelle gegen einen Offsetcache (Ablesemulti)?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Grund für Challenges

Beitrag von argus1972 »

radioscout hat geschrieben:
Was spricht an so einer Stelle gegen einen Offsetcache (Ablesemulti)?
Dass er einen Final braucht, der mit ziemlicher Sicherheit ohne Erlaubnis auf fremder Leute Grund und Boden gelegt wird.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
farino
Geomaster
Beiträge: 512
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:20

Re: Grund für Challenges

Beitrag von farino »

Eben, und ich könnte mir z. B. auch gut eine "Multichallenge" vorstellen, bei der man einfach verschiedene Sachen so fotografieren muss, das man kein Bild irgendwo einfach abkupfern kann.

Keine Stationen, die aus Jux und Dollerei zerstört werden können, keine Finalgebiete, die durchwühlt werden, keine Mauern, die bröckeln... so nach zwei Tagen Bedenkzeit könnten hier in D Challenges die Zukunft des Cachens sein.
Farino & Stoerti haben ein Baby! 400 Jahre alt, 1000 qm umbauter Raum, 20 Jahre unbewohnt... die Leute nennen es Schloss. Wir nennen es "viel Arbeit!"
.
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24964
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Grund für Challenges

Beitrag von radioscout »

argus1972 hat geschrieben: Dass er einen Final braucht, der mit ziemlicher Sicherheit ohne Erlaubnis auf fremder Leute Grund und Boden gelegt wird.
Die Dose kann an einer unproblematischen Location mit offensichtlicher Duldung oder Genehmigung versteckt werden.
Oder möchtest Du Geocaching ganz allgemein in Frage stellen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Grund für Challenges

Beitrag von ElliPirelli »

radioscout hat geschrieben:
argus1972 hat geschrieben: Dass er einen Final braucht, der mit ziemlicher Sicherheit ohne Erlaubnis auf fremder Leute Grund und Boden gelegt wird.
Die Dose kann an einer unproblematischen Location mit offensichtlicher Duldung oder Genehmigung versteckt werden.
Oder möchtest Du Geocaching ganz allgemein in Frage stellen?
Putzig, wie Du mal so und dann wieder anders argumentierst....
Wurde Dein Account gehackt? :???:


Challenges sind die Virtuals, denen so viele nachgejammert haben. Nun sind sie wieder da, könnten Entspannung mit Grundeignern, Forst und Jagd bedeuten, aber wird dies verstanden?
Nein, da werden dann lieber alberne und nicht regelkonforme Challenges eingestellt, die mir nur mal wieder zeigen, daß da nichts verstanden wurde...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Antworten