Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
henny-r
Geomaster
Beiträge: 943
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 00:15
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von henny-r » Fr 19. Apr 2013, 20:14

Tschakko hat geschrieben:Also ich freue mich grad sehr, dass die Diskussion nun auch endlich so rege im GC Forum weiter geht und tatsächlich eine "Krisensitzung" in Seattle abgehalten wird. Man darf also gespannt sein, ob nun entlich Tacheles gesprochen wird, oder weiter Ausflüchte gesucht werden.

http://forums.groundspeak.com/GC/index. ... pic=309954

Hallo!

Spricht für den fortgeschrittenen Dilletantismus in Seattle. Entweder macht man das richtig und wettert den Shitstorm einfach ab, oder man macht sich unglaubwürdig und denkt noch mal drüber nach. Die blutigen Laien haben halt noch nie ihre Gebühren erhöht.

Gruß

Henny-R
____________________________________________
- Frühcacher - Spätlogger - Tradifreund - DNF-Logger

Werbung:
Benutzeravatar
Tschakko
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Di 6. Mai 2008, 15:47

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Tschakko » Fr 19. Apr 2013, 20:21

@Henny-R

Ich würde das hier nicht wirklich als Shitstorm bezeichnen, denn ein solcher hat meist keinen wirklichen Grund. Und dass es hier keine "einfache" Preiserhöhung ist ist auch klar, denn eine solche sollte ALLE User betreffen, nicht nur die, die weit weg sind und aus deren Sicht das meiste Geld haben. Die EU ist ja auch sooo reich.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 19. Apr 2013, 20:23

HansHafen hat geschrieben: oder ist das ein lustiger Verein...
Jain... es ist in erster Linie ein scheiss Verein :D ernst genommen hab ich die noch nie, ich müsste wirklich mal gucken ob ich die Korrespondenz mit Bryan Roth noch irgendwo finde die ich damals hatte, alleine daraus geht schon hervor das die Gründer die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen zu haben scheinen :lachtot: ausserdem sind das Amerikaner, bei denen ist in erster Linie alles cool, alles kein Problem und alles klappt... von komplexen Strukturen haben die keine Ahnung, Amerikaner kennen auch keine Systeme... die haben eine ganz andere Auffassung von Projektmanagement, Proof of Concept haben die schon mal gehört aber was sich dahinter verbirgt ist denen ein Buch mit sieben Siegeln, glaube mir ich arbeite jeden Tag mit solchen Hansels zusammen....
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Chapeman
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Di 19. Jul 2011, 17:49

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Chapeman » Fr 19. Apr 2013, 20:25

Sollte sich noch etwas ändern, wäre das ein echter Gewinn in Bezug auf Transparenz. Hoffe auf folgende Punkte:
1) Entschuldigung für die Art der Kommunikation
2) Entschuldigung für die Löschung von Beiträgen in Facebook
3) Erklärung betr. der Preiserhöhung
4) Anpassung der Preise weltweit
... und dann bin ich "zufrieden".

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 19. Apr 2013, 20:27

Chapeman hat geschrieben:Sollte sich noch etwas ändern, wäre das ein echter Gewinn in Bezug auf Transparenz. Hoffe auf folgende Punkte:
1) Entschuldigung für die Art der Kommunikation
2) Entschuldigung für die Löschung von Beiträgen in Facebook
3) Erklärung betr. der Preiserhöhung
4) Anpassung der Preise weltweit
... und dann bin ich "zufrieden".
Und wo von träumst Du nachts? :lachtot:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23827
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von radioscout » Fr 19. Apr 2013, 20:28

HansHafen hat geschrieben: Und bez. Radio: Leute, der nimmt euch nur hopps, so stumpf kann der Junge nicht sein ;)
Der weiß schon genau was wir meinen - aber er weiß auch, dass er einige damit auf 180 bringen kann, wenn er die Erklärungen einfach nicht beachtet, am Thema vorbei geht und euch völlig andere Motivationen vor die Füße legt. :^^: Und es klappt ja auch ;)
Unterstellungen sind ein ganz schlechter Diskussionsstil.
Und auch wenn es keiner verstehen kann (oder will?): Ich verstehe nicht, wie man sich wegen lächerlicher 7 Euro aufregen kann. Egal mit welcher Begründung sie verlangt werden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 19. Apr 2013, 20:33

radioscout hat geschrieben:Ich verstehe nicht, wie man sich wegen lächerlicher 7 Euro aufregen kann. Egal mit welcher Begründung sie verlangt werden.
Ich vertsehe das recht gut, denn für eine Familie mit 2-3 Kindern ist das u.U. viel Geld und auch die Masse macht´s... überleg Dir lieber mal was da an Umsatz generiert wird... ich erinnere mich an einen Hack aus dem Anfang unseres Jahrtausends wo von verschiedenen Konten jeweils 1€-Cent abgebucht wurde, keinen hat es interessiet aber auf dem Konto wahr im Anschluss ein ordentliches Sümmchen, sollte hier eine Straftat vertuscht werden sollte das auch aufgedeckt werden, wenn ich mich bescheissen lassen will kann ich auch billiges Hackfleisch im Supermarkt kaufen ;)

PS: Im übrigen glaube ich nicht das Aachen gegen Wiesbaden gewinnt, zumindest nicht im Football denn da habe ich bei den Wiesbaden Phantoms in der 1. Bundesliga als Quaterback gespielt und da waren nicht mal die Dillingen Jets ein ernstzunehmender Gegner :D
Zuletzt geändert von FledermausSheriff am Fr 19. Apr 2013, 20:36, insgesamt 2-mal geändert.
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
Tschakko
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Di 6. Mai 2008, 15:47

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Tschakko » Fr 19. Apr 2013, 20:33

radioscout hat geschrieben:
HansHafen hat geschrieben: Und bez. Radio: Leute, der nimmt euch nur hopps, so stumpf kann der Junge nicht sein ;)
Der weiß schon genau was wir meinen - aber er weiß auch, dass er einige damit auf 180 bringen kann, wenn er die Erklärungen einfach nicht beachtet, am Thema vorbei geht und euch völlig andere Motivationen vor die Füße legt. :^^: Und es klappt ja auch ;)
Unterstellungen sind ein ganz schlechter Diskussionsstil.
Und auch wenn es keiner verstehen kann (oder will?): Ich verstehe nicht, wie man sich wegen lächerlicher 7 Euro aufregen kann. Egal mit welcher Begründung sie verlangt werden.
Am besten liest du den Thread nochmal von vorne und ganz langsam, da steht es sdiverse Male beschrieben um was es hier geht. Kleiner Tip: Es sind nicht die 7,-€ ;)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von MadCatERZ » Fr 19. Apr 2013, 20:41

Man stelle sich mal vor, irgendein Anbieter würde hierzulande mal eben die Preise stillschweigend um 30% erhöhen.

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von cahhi » Fr 19. Apr 2013, 20:57

MadCatERZ hat geschrieben:Man stelle sich mal vor, irgendein Anbieter würde hierzulande mal eben die Preise stillschweigend um 30% erhöhen.
O2 war sogar mal ein ganzes Stück dreister:
http://www.telefon-treff.de/showthread. ... genumber=1

(0180er von 25ct/Min auf 69ct/Min während des laufenden Vertrags).
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Antworten