Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

egnos 2008

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Nutzt ihr egnos?

Ja
65
55%
Nein
53
45%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 118

Funky1975
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Feb 2008, 16:09
Wohnort: Berlin

egnos 2008

Beitrag von Funky1975 » Mo 3. Mär 2008, 18:23

Aloha!
Ich wollte mal die gelegenheit nutzen und euch fragen was der aktuelle stand von egnos ist, bzw. mal das kollektive wissen zusammenstellen.
Leider wird ja nicht mal die entsprechende ESA-seite regelmäßig gewartet.
Mein stand der dinge:
1.1. egnos ist noch im testbetrieb (aber inzwischen aber kontinuierlich)
1.2. Die benutzung erfolgt "auf eigene gefahr", für die daten wird keine garantie übernommen
1.3. 2006 war zumindest die einführung der "safety of life" für 2007/2008 geplant.

da punkt 3 eine planung von vor 2 jahren war, würde ich nicht darauf wetten das es noch in diesem jahr etwas wird. Wir kennen ja die planungssicherheit der ESA. Ich möchte nur an die ganzen fehlplanungen bei "galileo" erinnern.

was bedeutet das für uns?

2.1. Der empfang des "korrigierten" signals ist mit aktuellen garmin empfängern möglich (aber auch mit neuster software eher selten, da der geostationäre satellit am südlichen horizont steht und dementsprechend oft abgeschirmt wird).
2.2. Hat der garmin den satelliten doch mal, wird aus einer relativen genauigkeit von 3m (ohne egnos) eine genauigkeit von bis zu *tataa* 2m ;-) . Bei einer schlechteren genauigkeit verbessert egnos die werte um 2 bis 3 meter.
2.3. Ob das aber so der wahrheit entspricht ist natürlich fraglich (siehe 1.2.).
2.4. Bei älteren garmin geraten erhöht sich der stromverbrauch immens, da die stromsparfunktion deaktiviert werden muß um egnos zu empfangen.
Bei aktuellen geräten sollte es ziemlich egal sein, da ohnehin keine stromsparfunktion mehr vorhanden ist

da egnos ja für die luftfahrt entwickelt werden sollte, werde ich mich hüten den schlechten empfang am boden zu kritisieren.
Allerdings zweifel ich am nutzen wenn der gewinn nur bei 2 bis 3 metern liegt.

wie sind denn eure infos bzgl. der aktuellen egnos entwicklung?
Dem nutzen?
Der zukunft?
Der genauigkeit?
Des strommehrverbrauches?

alle angaben sind natürlich ohne gewähr und im zweifel lasse ich mich gerne belehren ;-)

Werbung:
greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Mo 3. Mär 2008, 20:14

hehe. das wird bestimmt wieder lustig.

wenn ich sowieso super empfangsbedingungen habe, werden sie halt noch etwas besser. steh ich im wald bringt mir auch egnos nichts.

das wird sich auch in zukunft nicht ändern.

was nützt mir eine geniale genauigkeit wenn der cache mit einem gerät basierend auf röhrentechnik eingemessen wurde?

ich hab erst mal nachgesehen, ob ich das an oder aus geschaltet hatte. es war an. klar braucht es strom. na und? im moment brauche ich vielleicht zwei akkusätze im monat. wenn mir mal die lademöglichkeiten ausgehen, werde ich vielleicht über das umschalten nachdenken (selbiges gilt für die diskussionen über den barometrischen höhenmesser und den eingebauten kompass entsprechend).
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Funky1975
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Feb 2008, 16:09
Wohnort: Berlin

Beitrag von Funky1975 » Di 4. Mär 2008, 15:24

Mich wundert die bescheidene resonanz auf diesen "fred" ja schon ein wenig...
Ihr seid doch sonst so ein kommunikatives völkchen ;-)
momentan ist das abstimmungsergebnis ja ziemlich ausgewogen... Mich würde also interessieren warum ihr egnos nutzt, bzw. warum eben nicht???
desweiteren würd mich schon interessieren ob jemand mehr/andere infos zum thema hat, als die oben von mir zusammengesammelten?

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Di 4. Mär 2008, 15:34

da ich selber mit egnos schon nen paar schlechte erfahrungen gemacht habe, hab ich es ausgeschaltet.

der egnos sattelit wird eh nur empfangen, wenn nicht schon 12 in view sind, was öfter passiert, also fliegt der egnos grade wieder raus.

da ich damit schon unterschiede von 10-20 meter hatte, und eben egnos nicht immer an ist, bringt es mir beim cachen nichts.

da es hierbei nicht drauf ankommt für einen punkt die richtigen koordinaten zu bestimmen, sondern die koordinaten die wiedergefunden werden können.
oftmal liegen die sehr nach bei ein ander, aber bei meinem einen versuch eben auch mal 20 meter daneben, was nicht wirklich brauchbar ist.

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Beitrag von huzzel » Di 4. Mär 2008, 15:34

Bei mir ist es aktiviert, aber eigentlich mehr aus Neugierde. Ob es war bringt, keine Ahnung. Ich wollte es zwar mal auf einem TP ausprobieren, kam aber bis jetzt nicht dazu :roll:

premcps
Geocacher
Beiträge: 32
Registriert: Mi 20. Feb 2008, 15:29
Wohnort: 55270 Ober-Olm
Kontaktdaten:

Beitrag von premcps » Di 4. Mär 2008, 15:41

Ich hab grad am Sonntag eine Egnos-Begegnung der dritten Art, Egnos aus Cache gesucht, gefunden, Spaßeshalber Egnos an, Cache erneut angelaufen (mehrere Male), Cache-Position war exakte 0-Position des Summit HC, ca. 40-50cm vom Cache entfernt zeigte das Summit 1m bis zur Koors an...

Funky1975
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Feb 2008, 16:09
Wohnort: Berlin

Beitrag von Funky1975 » Di 4. Mär 2008, 16:18

So, jetzt wird's doch langsam spannend ;-)
@movie-fan: ist ja seltsam. Eigentlich müsste dem empfang von egnos doch vorzug gegeben werden, so der empfang möglich ist. Das korrektursignal müsste doch theoretisch "wichtiger" sein als der empfang eines 12 satelliten, der die ortung aber auch nicht wirklich verbessert.
Mir ist das noch nicht aufgefallen (allerdings hab ich auch meistens nicht mehr als 10 satelliten).
Was für'n gerät hast'n? Ist evtl. noch eine ältere software drauf (also eine die bzgl. der signalauswertung egnos noch vernachlässigt)?

@prem cps: das ist lustig... Kann's mir nur so erklären das das signal an der stelle irgendwie so reflektiert wird das es immer "gleich falsch" ist, und durch egnos der korrigierte punkt woanders liegt.
ist natürlich nur ne theorie.
(vielleicht red ich's mir ja schön... ;-) )

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Di 4. Mär 2008, 16:38

ich hab nen 60csx mit aktueller firmware.

eingeloggt bin ich auch sehr selten bei 12, aber sobald ein 12 am horizont erscheint fliegt der egnos sat raus.

finde ich so aber sinniger!
was bringt dir nen egnos signal, wenn du durch abschattung nur 3 weitere empfängst, dann lieber egnos raus und nen dritten dazu, dann weißte wenigstens in etwa wo du bist :) und das sollte dann glaube ich schon genauer werden, naja wie auch immer...

dieses problem von der abweichung mit egnos hab ich, wie oben beschrieben, ja auch schon bemerkt, daher isses ja rausgeflogen bei mir.

es geht halt darum nen punkt wiederzufinden, nicht die richtigen koordinaten dazu zu bestimmen :)

Funky1975
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Feb 2008, 16:09
Wohnort: Berlin

Beitrag von Funky1975 » Di 4. Mär 2008, 17:40

Das das signal von 3 sats wichtiger ist als egnos, ist schon klar... :-)
aber da würde ja egnos auch nicht rausfliegen...
Aber wenn's eingeschaltet ist, sollte doch bei 13 (12+egnos) möglichen signalen 11 sats plus korrektur gewählt werden.
Wenn man's so nicht wünscht, kann man es ja deaktivieren.
Hätte ich jetzt zumindest so gedacht...

Moeff
Geowizard
Beiträge: 1163
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 13:28

Beitrag von Moeff » Di 4. Mär 2008, 17:45

Hi, Funky,
wichtig beim Egnos-Empfang ist nicht die Anzahl der D's in den Balken, sondern ob Dein Receiver in den 2D oder 3D-Differenzialmodus umschaltet.

Beim 2-D-Modus bleiert der Receiver, lediglich die Höhe ist etwas korrekter, so zumindest bei meinem GPS 72.

Der Egnos-Satellit kann auch in Use genommen werden, hatte ich 1 x. Aber hier oben hoch im Norden komme ich über 2-D-Differenzial nicht hinaus, 4 Satelliten im Egnos-Empfang hatte ich erst 1 x, und das auch nur für einige Minuten.

Ich schalte Egnos hin und wieder ein, es könnte ja sein, dass die endlich mal was auf die Reihe kriegen.

Gruß
Günther

Antworten